> > Reisegepäckversicherung – sinnvoller Schutz oder unnötig?

Reisegepäckversicherung – sinnvoller Schutz oder unnötig?

Eine Reisegepäckversicherung entschädigt bei Verlust oder Diebstahl des Gepäcks. Dabei sind jedoch einige Aspekte zu bedenken, denn nicht immer haben Sie Anspruch. Erfahren Sie hier, welche Leistungen enthalten sind, wann eine Reisegepäckversicherung sinnvoll ist, wann sie in Kraft tritt und was sie kostet. Welche Leistungen beinhaltet eine Reisegepäckversicherung?

Reisegespäckversicherung im Alltag

Reisegespäckversicherung für den Alltag

Das Leistungsangebot der verschiedenen Versicherer differiert stark und ist abhängig von der Versicherungsprämie. Einige Faktoren sind aber bei fast allen Versicherungsgesellschaften abgedeckt:

  • Verlust, Beschädigung und Zerstörung des Gepäcks
  • Einbruchdiebstahl und Raub
  • Unfallschäden am Gepäck durch Transportmittel wie Flugzeuge
  • Höhere Gewalt wie Sturm, Feuer, Explosion, Wasserschäden und Blitzeinschlag
  • Verspätete Zustellung des Reisegepäcks am Zielort und die daraus eventuell resultierenden Kosten für Ersatzbeschaffung von Kleidung und Kosmetika
  • Reparaturkosten bei Beschädigungen am Reisegepäck
  • Reisesouvenirs und Geschenke

Tipp: Für die letzten drei Punkte haften auch Reiseveranstalter und Fluggesellschaften. Möchten Sie sich also nur dagegen versichern, ist eine Reisegepäckversicherung nicht sinnvoll.

Wann greift eine Reisegepäckversicherung nicht?

Wertgegenstände wie Schmuck, Laptops, Smartphones und Fotoapparate sind häufig vom Versicherungsschutz ausgeschlossen oder nur begrenzt enthalten. Achten Sie daher im Detail auf das Kleingedruckte im Vertrag, sodass Sie genau wissen, was tatsächlich versichert und was nicht. Des Weiteren sind nicht abgedeckt:

  • Abnutzungsspuren
  • Verschleißerscheinungen der unsachgemäße Umgang mit dem Gepäck
  • Besondere Ereignisse wie Krieg oder Polizeieinsätze
  • Ersatz von Bargeld und Wertpapieren
  • Kreditkartenbetrug

In der Praxis müssen Sie als Versicherter glaubhaft nachweisen, dass Sie keine Mitschuld am Verlust oder an der Beschädigung Ihres Gepäcks tragen. Das bedeutet beispielsweise, dass eine Handtasche nicht bloß über der Schulter getragen werden darf; sie muss unentwegt festgehalten werden. Koffer dürfen Sie nicht nur neben sich abstellen, sondern müssen sie zwischen Ihre Beine geklemmt haben. Der Tatausführung muss aktiv entgegengewirkt werden. So genügt auch nicht die Unterbringung von Wertsachen in einem Safe im Hotelzimmer. Als ausreichend gilt nur der Verbleib im Hotelsafe an der Rezeption. In südlichen Ländern darf kein Schmuck in der Öffentlichkeit getragen werden. Kurzum, bei fahrlässigem Handeln ist kein Versicherungsschutz gegeben.

Bund der Versicherten: Über den richtigen Umgang mit Reisegepäck

Reisegepäck kann immer verloren gehen

Reisegepäck kann immer verloren gehen

Als Reisender sind Sie zur Sorgfaltspflicht angehalten. Versicherungen bestehen auf besondere Auflagen, die zu erfüllen sind, um Anspruch auf eine Entschädigung zu haben. Der Bund der Versicherten e. V. (BdV), der seit 1982 vollkommen unabhängig für die Rechte der Versicherten eintritt, rät daher Folgendes:

  • Gepäck niemals unbeaufsichtigt lassen
  • keinen wertvollen Schmuck tragen und Kameras am Körper gut sichern
  • Im Schadensfall sofort eine polizeiliche Meldung (im Ausland) machen
  • Parken nur im Parkhaus, öffentliche Parkplätze und Straßenränder sind in der Regel nicht mitversichert, wenn etwas aus dem (Miet-)Auto entwendet wird

Ab wann tritt eine Reisegepäckversicherung in Kraft?

Wenn Sie Ihre nächste Traumreise buchen, beziehen Sie Überlegungen hinsichtlich einer Reisegepäckversicherung gleich mit ein. Der Abschluss der Versicherung muss vor der Reise erfolgen, ihre Wirksamkeit beginnt erst nach dem Reiseantritt. Das ist der Moment, in dem Sie Ihren Wohnsitz verlassen und sich auf die Reise begeben. Laden Sie Ihr Gepäck daher nicht schon am Abend vorher ins Auto. Wird das Fahrzeug aufgebrochen und der Koffer entwendet, besteht kein Versicherungsschutz, da die Reise offiziell noch nicht angetreten wurde.

Für wie lange gilt eine Reisegepäckversicherung und wer ist geschützt?

Die meisten Versicherungen bieten weltweit gültige Reisegepäckversicherungen für eine Reisedauer von sechs Tagen bis hin zu einem Monat an. Die maximale Dauer beläuft sich auf fünf Jahre. Der Versicherungsschutz gilt für die Hin- und Rückreise (einschließlich Fahrten zu Flug- oder Bahnhöfen) und den Aufenthalt vor Ort. Stellen Sie unterwegs fest, dass Sie Ihre Reise verlängern möchten und somit auch den Schutz Ihres Reisegepäcks, benachrichtigen Sie per Fax oder E-Mail Ihren Versicherer. Im Versicherungsschutz sind alle Personen eingeschlossen, die im Versicherungsvertrag namentlich aufgeführt sind. Erkundigen Sie sich ebenfalls nach speziellen Tarifen für Geschäftsreisende, Senioren, Einzelpersonen, Familien und Gruppen.

Was kostet eine Reisegepäckversicherung und wie hoch sind die Entschädigungen?

Reisegepäck verloren? Man hilft sofort

Reisegepäck verloren? Man hilft sofort

Die monatlichen Kosten für eine Gepäckversicherung sind abhängig vom Anbieter und von Ihrer gewünschten Höhe der Versicherungssumme. Diese beginnt bei 1.000 Euro, die maximale Höhe beträgt durchschnittlich 6.000 Euro. Die Tarife reichen von 6 bis 250 Euro/Monat inklusive einer Selbstbeteiligung von bis zu 500 Euro.

Bei den meisten Versicherern wird bei beschädigtem, zerstörtem oder abhandengekommenem Gepäck der Zeitwert als Grundlage für die Entschädigung zugrunde gelegt. Es ist je nach Vertrag auch möglich, Sachschäden zum Neuwert ersetzen zu lassen. Heben Sie in jedem Fall die Kaufquittungen für die versicherten Gegenstände auf, damit Sie sie im Schadensfall vorweisen können.

Fazit: Wann ist eine Reisegepäckversicherung sinnvoll?

Bei besonders wertvollem Gepäck wie einer hochwertigen Sportausrüstung oder speziellen Gegenständen wie Rollstühle oder Prothesen ist eine Reisegepäckversicherung sinnvoll. Auch teure Brillenmodelle oder exklusive Kleidung oder Koffer lassen sich separat versichern. Tipp: Überprüfen Sie vorher die Police Ihrer Hausratversicherung. Häufig sind gewisse Arten von Urlaubsgepäck mitversichert.

Buchen Sie Ihren nächsten Urlaub auf einem unserer Partnerportale wie HolidayCheck, Trivago oder Expedia, wird Ihnen während des Buchungsvorgangs die Option zum Abschluss einer Reisegepäckversicherung oftmals angeboten. Dies gilt ebenso für die reine Flugbuchung bei Airlines wie Thomas Cook oder Emirates. So erledigen Sie alles in einem Durchgang und reisen entspannter.

Weitere Artikel von Reisebuchen
Kommentare

Eine Antwort hinterlassen